Schmuckgrafik, zur Startseite Niedersachen klar Logo

Kunstaustellung zum Thema "Mensch und Stadt"

Am 7. März 2016 eröffneten der Vizepräsident des Landgerichts Reinald Bever und Kunstpädagoge Rolf Behme zusammen mit den beteiligten Schülerinnen und Schülern der Kunstleistungskurse im 11. und 12. Jahrgang des Gymnasiums Himmelsthür die Kunstausstellung zum Thema „Mensch und Stadt“ im Landgericht Hildesheim.

Bis zum 7. April 2016 waren die im 1. Schulhalbjahr 2015/2016 entstandenen Arbeiten ausgestellt. Zu sehen waren Werke in verschiedenen Techniken wie Foto-, Feder- und Tuschearbeiten, Illustrationen und Leinwandmalerei.

Die Schüler des 12. Jahrgangs nutzten unter der Leitung der Kunstpädagogin Heide Junker das Gedicht „Die Städter“ von Alfred Wolfenstein als Impuls für eine malerisch ausgeführte Arbeit und fertigten Fotostrecken aus jeweils zehn Fotografien an, die in Form einer Stadterkundung Hildesheim vom Hindenburgplatz (PvH) bis zum Dammtor beleuchten. Eine weitere Fotoarbeit dokumentierte die Auseinandersetzung mit Orten im Übergang, so dem Wechselspiel von Innen und Außen.

Beide Jahrgangsgruppen fertigten unter der Leitung des Kunstpädagogen Rolf Behme ferner Illustrationen zum Song „Von Schwarz zu Blau“ von Peter Fox an.

Die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs brachten zudem ihre Beziehung zu einer Stadt ihrer Wahl bildnerisch zum Ausdruck. So waren auf Leinwänden in unterschiedlichen Formaten Selbstbildnisse und Fragmente einer Stadt zu sehen. Das Verhältnis bzw. die Einstellung junger Leute zur Stadt wurde visualisiert.

In einer dritten Bilderreihe waren großformatige Feder- und Tuschearbeiten zu sehen, die eine grafische Interpretation expressionistischer Lyrik zeigen.

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln